Tanja Michalsky

 

Tanja Michalsky

Direktorin an der Bibliotheca Hertziana,

Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom

Aufenthalt

Dezember 2019 – Januar 2020

Forschungsprojekt

Neapel. Strukturen und Topoi des Stadtkörpers

Forschungsschwerpunkte

  • Kunstgeschichte Neapels und Süditaliens
  • Memorialkultur
  • Episteme visueller Medien (insbesondere Kartographie)
  • Historische Räume und ihre Darstellungen

Publikationen

“Mentale Karten der frühen Neuzeit. Die Bewältigung des historischen Raumes in der ‚Italia illustrata‘ von Flavio Biondo, in: Monumenta illustrata. Raumwissen und antiquarische Gelehrsamkeit, hrsg. v. Dietrich Boschung und Alfred Schäfer, Paderborn 2019, S. 45-69.

„Tombs and the ornamentation of chapels“, in Naples, hg. v. Marcia B. Hall, New York NY 2017, S. 233–298.

„Grata pictura and mapa duplex. Paolino Minorita’s late medieval map of Rome as an epistemological instrument of a historiographer“, in Convivium 2 (2015), H. 1, S. 38–59.

Projektion und Imagination. Die niederländische Landschaft der Frühen Neuzeit im Diskurs von Geographie und Malerei, München 2011.

Memoria und Repräsentation. Die Grabmäler des Königshauses Anjou in Italien (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 157), Göttingen 2000.

Kontakt

Tanja Michalsky

Kolleg-Forschergruppe BildEvidenz

Animallee 10
14195 Berlin

Zimmer 112
Tel.: +49(0)30-838-

michalsky@biblhertz.it

Homepage

https://www.biblhertz.it/de/dept-michalsky