Friederike Wille

Giovanni di Paolo, Illustration for Dantes “Divina Commedia” (detail), ca. 1450

Dr. Friederike Wille

Research Coordinator

Research Project

Bücher und Bilder: Die Medien der Divina Commedia und ihre Evidenzen. Die
bebilderten Manuskripte des Tre- und Quattrocento

Untersucht werden die je unterschiedlichen, komplexen Vernetzungen von
literarischem Text, Bild und Kommentar in den Manuskripten der Commedia im
14. und 15. Jahrhundert.   Nicht nur die Topologien der Seiten und Aspekte
der mise en page (Rahmen, Ornament, Initialen, Schriftspiegel, Bilder)
sondern auch das Buch in seiner Materialität und Funktion, sowie seine
medialen Bedingungen wie der Akt des Blätterns werden in den Blick
genommen. Wesentlich ist außerdem die Analyse der je spezifischen
Verknüpfung mit Diskursen und Figurationen des Jenseits außerhalb des
Buches. Evidentia erscheint dabei als zentrale Kategorie, weil sich in ihr
Rhetorik, Wissensordnung und Weltordnung bündeln, deren Kohärenz Dante in
seinem Text postuliert und inszeniert. Die  Spezifik von bebilderten
Büchern in ihrer ästhetisch wirksamen Verschränkung von Lesbar- und
Sichtbarmachung ist im Fall der Commedia-Manuskripte noch weiter
zugespitzt, da vor Augen gestellt ist, wofür Augenzeugenschaft postuliert
wird, die im Fall der Jenseitsreise an die poetische Inszenierung der
gewährten visio geknüpft ist.

Profile

Dr. Friederike Wille studied Art History, Classical Archaeology, and Medieval History in Munich and Rome. MA and PhD in Art History (MA thesis: “Giotto in Bozen? Die Fresken der Johanneskaplle im Bozener Dominikanerkloster.”) PhD dissertation, “Die Todesallegorie im Camposanto in Pisa. Genese und Rezeption eines berühmten Bildes,” awarded the Premio Nicoletta Quinto—young scholars’ prize given by the Premio Internazionale Galileo Galilei at the University of Pisa). Her research into Italian painting in the Late Medieval and Early Modern Era combined historical-critical material analyses and an investigation into the social and political relevance and the specifically aesthetic capacity for visualization in pictures used as means of public communication. 1990–95: Research assistant at the Institute of Art History at the Ludwig-Maximilians-Universität, Munich. 1996–98: Research scholar at the Institute of Art History at the Goethe-Universität, Frankfurt am Main. 1999: Post at Mavis-Film, Munich. 2000–02: Research assistant at the Institute of Art History at the University of Salzburg; Director of the Art History Library. 2002–07: Research scholar at the Collaborative Research Centre 427 “Media and Cultural Communication” under the auspices of the Universities of Cologne, Bonn and Aachen (Interdisciplinary project: “Divina Commedia. Text-Bild-Kommentar”). 2007–11: Research scholar at the Institute of Art History at the Goethe-Universität, Frankfurt am Main; nominated in Frankfurt for the University’s Prize for Excellence in Teaching. Since 2012: Research coordinator at the Center for Advanced Studies BildEvidenz.

Research Interests

  • Art and visual culture during the Italian trecento
  • Christian iconography and the history of media and images
  • Other-worldly imaginings and visualizations
  • Medieval book illustration / New codicology: “Text and Image” subjected to the methodological scrutiny of art historians

Publications

Dante in der bildenden Kunst, in: Eduardo Costadura (eds.), Dante, ein
offenes Buch, Berlin/Munich: Deutscher Kunstverlag 2015, pp. 59-73.

Kunst der Dantezeit. Diskurse und Figurationen, Klaus Krüger and Friederike Wille (eds.), Munich: Wilhelm Fink (Spring 2015).

Grenzgänger. Mittelalterliche Jenseitsreisen in Text und Bild, Gerald Kapfhammer and Friederike Wille (eds.), Bielefeld: transcript (Spring 2015).

Die Todesallegorie im Camposanto in Pisa. Genese und Rezeption eines berühmten Bildes, Munich: allitera 2002.

Current

Aktuell

Vortrag am 26.1.2017
“Grenzen überschreiten mit Malerei. Bilder des Jenseits in der Zeit Dantes”
im Rahmen der Interdisziplinäre Ringvorlesung WS16/17 “Grenzen”
Katholische Universität Eichstätt
→ Flyer

Vortrag am 2.9.2016
“Journeys of the Soul. Multiple Topographies in the Camposanto of Pisa”
im Rahmen der International Conference

Pisa, Scuola Normale Superiore
September 1-2 2016
Palazzo della Carovana, piazza dei Cavalieri 7, Sala Azzurra
→ Link

 

Contact

Friederike Wille

Center for Advanced Studies BildEvidenz

Arnimallee 10
14195 Berlin

Room 204
Tel.: +49(0)30-838-53324

wille@zedat.fu-berlin.de